Fragen und Antworten - Alle FAQs

Bitte wählen Sie eine Katgorie aus

In FAQs suchen

Vorschriften zum Fischen, Rechtliches usw.

Es dürfen pro Tag und Angelkarte maximal 2 Karpfen oder 2 Raubfische (Hecht/Zander) oder 2 Forellen entnommen werden. Eine Kombination ist auch zulässig, z.B: 1 Karpfen und ein Hecht oder ein Hecht und eine Forelle.

Zusätzlich dürfen maximal 5 weitere Fische mitgenommen werden, z.B. Barsch, Barbe, Brachse/Blei usw.

Unbegrenzt dürfen entnommen werden: Lauben, Schwarzmeergrundeln, Waller und Graskarpfen.

Nicht zurück gesetzt werden dürfen: Schwarzmeergrundeln, Waller und Graskarpfen

1. Januar - 15. Februar

Es ist Forellenschonzeit, aber auf Raubfische darf noch gefischt werden. Erlaubt ist das Fliegenfischen mit großen Streamern auf Hecht, Barsch und Zander. Forellen sind zurück zu setzen, sofern sie beißen sollten.

16. Februar - 15. April

Das Fischen mit der Fliegenrute ist untersagt.

16. April - 15. Mai

Das Fliegenfischen mit Trocken-, Naßfliegen und Nypmphen ist erlaubt. Hechte und Zander sind zurück zu setzen, sollten sie anbeißen. Das Fischen mit Spinnrute, egal welcher Köder, ist untersagt.

16. Mai - 15. Dezember

Fliegenfischen jedweder Art ist erlaubt. Ab dem 1.10. gilt die Schonzeit für Bachforellen!

16. Dezmber - 31. Dezember

Es ist Forellenschonzeit, aber auf Raubfische darf noch gefischt werden. Erlaubt ist das Fliegenfischen mit großen Streamern auf Hecht, Barsch und Zander. Forellen sind zurück zu setzen, sofern sie beißen sollten.

Prinzipell ja, aber:

  • maximal bis zur Hälfte der Gewässerbreite
  • sollte seitlich abgespannt werden, dürfen keine anderen Fischer am Fischen behindert werden. Auch wenn diese erst später zum Fischen kommen! Dann ist die Montage wieder zu entfernen.
  • wenn die Montage mit dem Boot ausgebracht wird, ist ein Bootserlaubnisschein erforderlich. Ein Belly Boot gilt als Boot!

 

Ja. Derzeit gibt es keine Einschränkungen.

Mit zwei.

Auch die Stippangel gilt als Rute!

Es darf auch keine Rute unbeaufsichtigt sein! Wer also gerade aktiv fischt, muss seine zweite Rute immer im Auge haben!

Ab 10 Jahren. Außerdem benötigen sie einen gültigen Jugendfischereischein. Dieser ist bei den Gemeinden zu beantragen und kostet 15 €. Dazu benötligt man lediglich ein Lichtbild.

Alles rund um unsere Angelgewässer.

Fischer, die nicht Mitglied in unserem Verein sind, können folgende Gewässer befischen:

  • Donau
  • RMD-Kanal/Altmühl, außer den Altwassern und der Fliegenstrecke "Blaues Wasser"
  • Irnsiner Weiher
  • Mauerner Weiher
  • Abens

Karten, Preise usw.

Werden Sie ein aktives Mitglied!

Wir sind ein großer Verein, der viele Gewässer bewirtschaften muss. Diese benötigen auch viel Pflege. Und dazu benötigen wir die Unterstützung unserer Mitglieder!

Als aktives Mitglied fordern wir lediglich 8 Stunden im Jahr an Arbeitsstunden. Im Ausgleich können Sie die vergünstigen Preise für unsere Karten beziehen.

Sofern Sie eine Jahreskarte kaufen, werden Sie automatisch aktives Mitglied, natürlich auch mit den dazugehörigen Rechten und Pflichten.

Rentner, Schwerbehinderte und Jugendliche unter 16 Jahren müssen den Arbeitsdienst nicht leisten.

Alle Gebühren und Preise finden Sie unter https://www.kfv-kelheim.de/preisliste-fuer-angelkarten.

 

Momentan arbeiten wir noch daran. Geplant ist der Verkauf ab dem 6.1. 2019. Genaueres werden wir hier über die Webseite veröffentlichen.

Fischen mit und vom Boot aus.

Auf folgenden Gewässern ist das Fischen mit dem Boot erlaubt:

  • Donau
  • RMD-Kanal/Altmühl, außer den Altwassern und dem Blauen Wasser
  • Irsinger Weiher

Es ist immer erforderlich, einen Bootserlaubnisschein zu erwerben!

Ja, aber nicht überall. Außerdem ist ein Bootserlaubnisschein notwendig.

Nicht erlaubt ist das Fischen:

  • in den Altwassern der Altmühl/RMD-Kanal
  • in den Altwassern der Donau

 

Ja aber nicht überall. In allen Altwassern ist das Benutzen von Futterbooten nicht gestattet.

Donau und Irnsing: Das Fahren mit dem Boot ist erlaubt. Allerdings darf kein Motor an Bord sein - also auch nicht abgebaut.

Altmühl: nein

 

Rund ums Parken und die Anfahrt.

Grundsätzlich erst einmal nein.

An einigen Wegen, z.B. an der Altmühl gibt es Sonderregelungen, dass man am Weg mit zwei Rädern auf dem Weg und mit zwei Rädern auf der Wiese stehen darf bzw. muss. Ansonsten gibt es eigentlich überall Möglichkeiten, sein Auto am Straßenrand oder auf Parkplätzen abzustellen. Manchmal muss man halt ein paar Meter zu Fuß zurück legen.

Wir haben ein Gewässerbuch. Dies kann man in der Geschäftsstelle und bei den lokalen Angelgeschäften für einen Unkostenbeitrag von 2 € erwerben.

FAQs - Alle FAQs
Keine Einträge