Abens
Abens

Die Abens ist ein typischer kleiner Fluss des tertiären Hügellandes und beeindruckt besonders durch ihre natürliche Gewässerstruktur und gute Fischfauna. Fänge von Salmoniden aller Art, kapitalen Karpfen, Schleien, Aiteln oder Hechten sind keine Seltenheit. 

Gewässerverlauf

Die Abens ist vom KFV Kelheim in eine reine Fliegenfischerstrecke, in welcher nur mit Kunstfliegen gefischt werden darf, sowie einen Bereich für alle anderen Angeltechniken unterteilt.

Fliegenstrecke 

Die Fliegenstrecke erstreckt sich über eine Länge von knapp 5 km nahezu durchgehend von der Mallmersdorferbrücke bis zur Staudacherbrücke. Das Fischen ist auf dieser Strecke lediglich im Bereich der Schlaffermühle in Neukirchen untersagt; unterhalb des Mühlschusses ist das Fischen wieder erlaubt (siehe Karte, Bestimmungen und Erläuterungen sowie Beschilderungen am Gewässer). In der gesamten Fliegenstrecke darf ausschließlich mit Kunstfliegen (Trocken-, Nassfliegen & Streamern) gefischt werden. 

Weitere Abens - ohne Fleigenstrecke
Abens in Abensberg
Abens in Abensberg

Die weitere Abensstrecke beginnt ab der Staudacherbrücke und endet bei der Neckermühle in Bad Gögging. Auf einzelnen Abschnitten ist das Fischen aufgrund von privaten Besitzverhältnissen nicht gestattet (siehe Karte, Bestimmungen und Erläuterungen sowie Beschilderungen am Gewässer). Beim Sägewerk Schneider in Siegenburg-Dassfeld darf die Abens beim Holzplatz des Turbinenhauses linksseitig nicht befischt werden. Ab dem Eisensteig bei der Schneider-Mühle ist das Fischen bis zum Einlauf des Perkaer Baches wieder erlaubt; ebenso ab der Mühle Biburg bis zur Mühle Rappersdorf. Ab der Aumühle in Abensberg ist das Fischen schließlich durchgehend bis zur Neckermühle in Bad Gögging gestattet. Das Altwasser bei der Neckermühle darf bis zum Einlauf in die Abens befischt werden (Beschilderung beachten).

Fischbestand

In der Fliegenstrecke lassen sich so vor allem Salmoniden, allen voran Regenbogenforellen aber auch heimische Bachforellen, Bachsaiblinge sowie Äschen fangen. Vereinzelt werden mit Streamern auch immer wieder Hechte gefangen. Im Weiteren Abensverlauf lassen sich neben Aalen ebenfalls Hechte, Karpfen oder auch Schleien fangen. 

Gewässersteckbrief 
Gewässertyp
Fließgewässer
Gesamtlänge / Größe
ca. 16 km
Vorkommende Fischarten
Aal +++
Barsch +
Cypriniden ++
Hecht ++
Karpfen ++
Salmoniden +++
Wels +
Angelplätze für Rollstuhlfahrer
Im Stadtbereich Abensberg und im Gemeindebereich Bad Gögging
Gastkarten
Tages-, Wochen- und Monatskarten
 
Für die Anzeige der Parkmöglichkeiten und Anfahrtswege bitte auf das Menüsymbol in der Karte links von "Abens" anklicken und aktivieren.
 
Bestimmungen und Erläuterungen 

In beiden Gewässerabschnitten gelten die allgemeine Fang-richtlinien des KFV Kelheims. Die gesamte Gewässerstrecke der Abens ist auch für Gastfischer zugänglich. Im gesamten Bereich der Schlaffermühle in Neukirchen und der Schneidermühle in Siegenburg ist es nicht gestattet zu fischen, Fahrzeuge abzustellen oder sich aufzuhalten. Vereinsinterne Bestimmungen sind zu beachten.

Preise für Erlaubnisscheine

Die Preise für die Erlaubnisscheine finden Sie in unserer aktuellen Preisliste.

Weitere Gewässerinformationen 
Karpfen beim Laichen
Karpfen beim Laichen

Leider ist in den letzten Jahren der Bestand an Äschen, dem Leitfisch der Abens, durch bisher noch weitgehend ungeklärte Ursachen stark zurückgegangen [Gewässerinfo WWA LA]. Zudem traten immer wieder einzelne negative Ereignisse auf [Fischsterben 1Fischsterben 2]. Der KFV Kelheim bemüht sich jedoch gerade angesichts dessen mit allen verfügbaren Mitteln darum, diesen wunderbaren natürlichen Bach gewässerökologisch aufzuwerten. Vor allem die regelmäßigen Besatzmaßnahmen (siehe unter "Der Besatz") sowie weitere Aktionen wie etwa das Pflanzen von Bäumen, welche unter anderem zur Uferstabilisierung und somit geringerem Bodeneintrag ins Gewässer beitragen, sind hierbei ein wichtiger Beitrag.  

Sendebeitrag des TVA zum Überlauf der Biogasanlage und dem anschließenden Fischsterben.

TVA hat am 14.04.2016 einen Beitrag zum Perkabach erstellt und ihn uns zur Verfügung gestellt.

Strukturverbesserungen
Strukturverbesserungen
Strukturverbesserungen

2015 wurden oberhalb der Fliegenstrecke in der Schonstrecke Strukturverbesserungen durchgeführt, um die Abens nachhaltig auch als Laichort für die Forellen, Äschen und Barben attraktiv zu machen. Es wurden sowohl Wurzelstöcke als auch Störsteine gesetzt, um entsprechende Ruhezonen bzw. Kiesbereiche zu schaffen.

Ein ähnliches Projekt wurde vom Oberbayerischen Fischereiverband an der Mosach durchgeführt.